Top | Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt
 

Hauptnavigation:

 
Kopfbild

Unternavigation:

Inhalt

Höllbach und Gugelturm am 30.07.2017

cutout of cut_out_asset_46244.jpg

Naturgewalten und Aussichten bei Görwihl im Alb- und Höllbachtal und vom Gugelturm

Kleine Luxemburger Schweiz So. 04.06. bis Fr. 09.06.

cutout of cut_out_asset_45631.jpg

In diesem Jahr verschlug es 35 Wanderer des Schwarzwaldvereins Donaueschingen in eine bisher allen unbekannte Region – in das Großherzogtum Luxemburg.
Auf der einen Seite die Hauptstadt, vor allem bekannt als Finanz- und Bankenzentrum, als Sitz von EU-Institutionen, Verwaltungszentrum sowie als Regierungssitz – andererseits das Müllerthal mit seinen 112 km Wanderwegen eine faszinierende Natur mit landschaftlichen Besonderheiten - bekannt auch als Kleine Luxemburger Schweiz.

Als festen Standort wählten wir die Stadt Vianden mit ca. 2.000 EW aus. Vom Hotel aus fiel unser Blick auf die prächtige Burg Vianden. Unsere erste Wanderung verlief von Vianden aus entlang der Ourschleife und des Ourstausees in einem 2,8 km² Naturschutzgebiet mit einem abwechslungsreichen Wegeverlauf.

Zu unserem Programm gehörte auch die auf der Liste des Weltkulturerbes stehende Springprozession, die jedes Jahr am Dienstag nach Pfingsten in Echternach stattfindet und dem Heiligen Willibrord gewidmet ist. Danach stiegen wir in Echternach in den Müllerthal-Trail ein und wanderten durch die Wolfsschlucht und zahlreiche grandiose und beeindruckende Felsformationen, wie Labyrinth, Hohllay, Amphietheater, bis nach Berdorf.

Die dritte Rundwanderung begann im Ort Müllerthal. Die Tour verlief entlang faszinierender Sandsteinfelsen, wie z.B. Goldfraley, Schelmeley, Eulenburg und aufgrund von Verwitterungen echte Kunstwerke bilden. Zum Abschluss der Wanderung erreichten wir den Schiessentümpel - ein Wasserfall mit einer idyllischen Brücke, bevor wir in der „Heringer Mühle“ Elsässer Flammkuchen aßen. Vom Leiter des Touristenamtes bekamen wir noch eine Sonderführung durch die Mühle.

Der Donnerstag begann wieder mit einer Führung im Renaissanceschloss und der mittelalterlichen Burg Beaufort, die einen wunderbaren Ausblick bietet. Es war auch der Startpunkt für unsere Rundwanderung durch wildromantische Täler mit üppigem Moosbewuchs, gewaltigen Felsen und Bachläufen. Die Düfte des Waldes hat jeder voll aufgenommen.

Auf der Rückreise machten wir Stopp in Luxemburg Stadt und konnten in einer sehr umfangreichen Führung die Stadt bewundern und sehr viel Interessantes erfahren.

Während der gesamten Zeit stand der Wettergott auf unserer Seite und die Stimmung war gut. Besser konnte eine Wanderwoche nicht laufen.
Allen Teilnehmern unseren herzlichen Dank.
Renate Seifert und Harry Berger
Wanderführer

Wandern und Gemüsesuppe kochen am 14.05.2017

Gemüsesuppe kochen

43 Erwachsene und 15 Kinder trafen sich am Sonntag, den 14.05. an der Fohlenweidehütte bei Bräunlingen zur Familienwanderung mit Gemüsesuppe kochen.
Ausgehend von der Fohlenweidehütte wanderten wir ca. 5 km auf einem Rundweg. Zurück an der Hütte wurde unter der Anleitung von Hans Lauble das Gemüse geschnitten und über dem Feuer eine Suppe gekocht. Nach dem Mittagessen gab es genügend Zeit zum Toben und Spielen auf dem Spielplatz und im Wald.

Weitere Informationen:

 
oben drucken